Aufgrund der langjährigen Berufserfahrung in Forschung und Lehre innerhalb der
Anthropogeographie, deren Ansatz interdisziplinär ausgerichtet ist, sind die
Themenfelder von indicatus studien sehr vielfältig.

Unsere thematischen Kompetenzen erstrecken sich über die folgenden Bereiche:

  • Einzelhandel und Gastronomie Einkaufsverhalten und Zielgruppenanalysen
  • Standort- und Imageanalysen
  • Internet und Neue Medien Nutzung und Infrastrukturen
  • Stadtgeographische Forschung
  • Ländlicher Raum

Die folgenden Anwendungsbeispiele aus der angewandten Forschung veranschaulichen die Fragestellungen in unseren Themenfeldern, die anhand von empirischer Datenerhebung beantwortet werden können:

 

Einzelhandel und gastronomische Unternehmen - Zielgruppenanalyse und Konsumverhalten

Anwendungsbeispiele:
Für Einzelhandelsunternehmen, Einkaufszentren und Gastronomiebetriebe sind Kundenbefragungen ein probates Instrument, um Zielgruppen und das Kundenverhalten besser zu verstehen und um Kundenbedürfnisse offenzulegen. Mit dem Instrument der Zielgruppenanalyse legen Sie als Einzelhandelsunternehmen oder auch als Dienstleistungsunternehmen Potentiale bei Ihren Kunden sowie bei potentiellen Neukunden auf.


Standort- und Imageanalysen

Anwendungsbeispiele:
Aufgabe der Regionalpolitik ist es, auf Stärken und Schwächen von Städten und Regionen zu reagieren und steuernd einzugreifen, um Unternehmensstandorte zu stärken. Unternehmensbefragungen sind das geeignetste Mittel, um Wirtschaftsstrukturen beschreiben und erklären zu können. Standort- und Imageanalysen identifizieren Standortvor- und Standortnachteile sowie Potentiale bestimmter Regionen.

 


Internet und Neue Medien - Nutzung und Infrastrukturen

Anwendungsbeispiele:
Die Anbindung an eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur ist heute ein harter Standortfaktor auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Bevölkerungs- und Unternehmensbefragungen geben Aufschluss über den Status quo der Internetdiffusion und Nutzung von Breitbandtechnologien. Um die Auswirkungen der Internetnutzung auf bestehendes Verhalten und Angebote im Raum (z.B. E-Commerce, Telearbeit) erkennbar zu machen, sind empirische Methoden zur Datenerhebung sehr effektiv.

 

Stadtgeographische Forschung

Anwendungsbeispiele:
Über Sekundärdatenanalysen können Bevölkerungsstrukturen in Stadtgebieten analysiert werden, um die Angebote besser auf die Nachfrage abstimmen zu können. Qualitative Atmosphärenforschung zielt darauf ab, die Attraktivität innerstädtischer Räume herauszuarbeiten, um Problemlagen in der Aufenthaltsqualität entgegenzuwirken.

 


Ländlicher Raum

Anwendungsbeispiele:
Aus Strukturanalysen leiten sich regional- und entwicklungspolitische Maßnahmen ab, die der verbesserten Struktur- bzw. Raumentwicklung dienen. Experten- und Unternehmensbefragungen werden eingesetzt, um Gründungspotentiale in ländlichen Räumen bestimmten zu können. Um für den ländlichen Raum Potentiale z.B. durch die Diffusion der Neuen Medien abschätzen zu können, ist eine umfassende empirische Analyse ein ideales Verfahren.

Zu unseren Auftraggebern gehören Unternehmen, öffentliche Institutionen, Forschungsinstitute, Verbände, Kommunen und Vereine.

Beispiele für Projekte aus unseren Befragungen und Veröffentlichungen zu unseren Themenfeldern finden Sie unter der jeweiligen Rubrik im Hauptmenü.


Seite drucken

 

Unsere Planprojekte
stadtplan im quadrat
Nutzen Sie Ihre Werbechance in der Region Stuttgart !

`s plänle
Die etablierten Pläne von Stuttgart-West und -Süd sowie Esslingen !

indicatus A4-results
Was ist das Geheimnis von Freude spendenden Geschenken?

indicatus-Studie
Atmosphären
in Einkaufsstraßen
Ergebnisse aus der ViAT-Methode


Imagestudie
Image von Stuttgart und Attraktivität der Stuttgarter Innenstadt Auswertung einer empirischen Studie